Grünlippmuscheln – die Wundermuscheln aus Neuseeland

Die aus Neuseeland stammende Grünlippmuschel, zählt zur Familie der Miesmuscheln und ist aufgrund ihrer gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe weltweit bekannt. Da der Muschel als Nahrungsergänzungsmittel zahlreiche positive Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit zugeschrieben werden, empfiehlt sich ihre Einnahme sowohl bei Leiden wie Arthrose oder Arthritis, als auch bei Schmerzen in Sehnen, Muskeln, Wirbeln oder Gelenken.

Inhalt

Alles rund um die Grünlippmuschel

Die Grünlippmuscheln (lat. Perna canaliculus) stammen ursprünglich aus Neuseeland und werden daher auch als „Neuseeland-Miesmuschel“ oder als „Neuseeländische Grünschalenmuschel“ bezeichnet. Sie sind vor allem in den unberührten Gewässern der südlichen Marlborough Sounds ansässig. Jährlich dürfen in Neuseeland nur 10 % der Muschelernte für die Herstellung von Nahrungsergänzungsmitteln oder Pharmazeutika verwendet werden. Zudem gelten bei der Einfuhr von Grünlippmuscheln bzw. aus ihnen hergestellten Produkten in die EU besonders strenge Richtlinien. In den meisten Fällen muss sogar ein Gesundheitszertifikat, welches die Unbedenklichkeit des Produkts für die menschliche Gesundheit belegt, vorgewiesen werden.

Der Name dieser Spezies leitet sich von ihren grün eingefärbten Gehäuserändern ab. Zudem können sie eindeutig an ihrer Größe erkannt werden, denn Grünlippmuscheln sind mit einer durchschnittlichen Größe zwischen 10 und 17 cm recht groß für eine Miesmuschelart. Aufgrund ihres Geschmacks und ihrer gesundheitsfördernden Eigenschaften ist die Muschelart bei den Maori schon seit Jahrtausenden als Nahrungsmittel beliebt. Da die Maori kaum mit Gelenkserkrankungen zu kämpfen haben, wurden Wissenschaftler in den 1970er Jahren erstmals auf die Spezies aufmerksam. Diese bahnbrechende Erkenntnis führte zu zahlreichen Untersuchungen der Muschelart, welche die positiven Wirkungen von Grünlippmuscheln eindeutig belegten. Seitdem steigt die Nachfrage stetig und die Entnahme der Muschel aus Wildbeständen wurde per Gesetz verboten. Aktuell werden die zur Weiterverarbeitung gedachten Grünlippmuscheln nur noch in speziellen Aquakulturen ohne Einsatz von Chemikalien, Pestiziden oder Medikamenten gezüchtet und einmal jährlich geerntet, obwohl die Muscheln in freier Wildbahn eigentlich zwei Jahre bräuchten um voll heranzureifen. Nach der Ernte werden die Muscheln vor der Weiterverarbeitung meist aufgebrochen und gefriergetrocknet.

In unseren Breitengraden ist die Muschel aber nicht nur als Nahrungsergänzungsmittel oder Pharmazeutika bekannt. In vielen Feinkostgeschäften wird die Grünlippmuschel auch als Delikatesse verkauft und erfreut sich unter Gourmets großer Beliebtheit.

Wie wirken die Inhaltsstoffe der Grünlippmuschel?

Aufgrund zahlreicher Studien konnte die Wirkung der Grünlippmuschel auf die menschliche Gesundheit genau erforscht werden. Zu den wichtigsten Wirkstoffen, welche von Wissenschaftlern in Grünlippmuscheln nachgewiesen werden konnten zählen Glykosaminoglykane, mehrfach ungesättigte Fettsäuren, Mineralstoffe, Spurenelemente, Kieselsäure und zahlreiche hochwertige Proteine.

Zu den wichtigsten in den Muscheln enthaltenen Glykosaminoglykanen zählen neben Glucosamin auch Chondroitinsulfat, Keratansulfat, Heparansulfat und Hyaluronsäure. Sie alle sind essenzielle Bestandteile von Knorpeln und Gelenkschmiere. Diese Stoffe können Leiden der Hüft- und Kniegelenke lindern und gleichzeitig die Bildung von Gelenkschmiere fördern. Folglich können die Knorpel bestens mit Nährstoffen und Gelenksflüssigkeit versorgt werden.

Bei den mehrfach ungesättigten Fettsäuren sind vor allem Omega-3-Fettsäuren, Furanfettsäure und Lyprinol enthalten. Diese Fettsäuren wirken sich positiv auf den Stoffwechsel aus, haben eine entzündungshemmende Wirkung und dienen als natürliche Radikalfänger im Körper.

Zu den wichtigsten in Grünlippmuscheln enthaltenen Mineralstoffen und Spurenelementen zählen Calcium, Magnesium, Natrium und Silizium. Diese Stoffe fördern und unterstützen den Knochenaufbau und -erhalt, regulieren den Stoffwechsel und fördern die Zellerneuerung. Zudem wird durch Natrium und Kalium der Wasserhaushalt reguliert und durch Silizium das Stütz- und Bindegewebe unterstützt.

Zuletzt ist die Muschelart aber auch wegen ihres Anteils an Kieselsäure, einer Sauerstoffsäure von Silizium und ihrem hohen Proteingehalt sehr beliebt. Durch die hochwertigen Proteine kann der Stoffwechselvorgang optimiert, die Fettverbrennung angekurbelt und der Aufbau von gesunder Muskelmasse gefördert werden. Somit ist die Einnahme von Grünlippmuscheln als Nahrungsergänzungsmittel vor allem für Sportler und ältere Menschen sehr zu empfehlen.

Grünlippmuschel – Worauf sollten Sie beim Kauf achten?

Grünlippmuschelextrakt kaufen Sie am besten online, entweder als Pulver oder als Kapseln. Vergewissern Sie sich aber, dass Sie nur beste Qualität kaufen und seien Sie sich bewusst, dass diese auch ihren Preis hat.

Ein wichtiger Aspekt der beim Kauf von Extrakt beachtet werden sollte, ist die schonende Verarbeitung des Produkts. Denn bei falscher Herstellung, wie etwa durch Einfrieren oder Kochen, können zahlreiche wertvolle Inhaltsstoffe verloren gehen und der gesundheitliche Nutzen verringert sich enorm. Zudem sollten Sie beim Kauf auch genau darauf achten, dass das Pulver zu 100 % aus Muschelfleisch besteht und nicht durch Muschelschalen gestreckt wurde. Die Schalen enthalten zwar auch Mineralstoffe und Spurenelemente, aber keine Omega-3-Fettsäuren oder Glykosaminoglykane. Meist werden mit Muschelschale gestreckte Produkte auch relativ günstig angeboten, daher ist der Preis meist auch ein guter Indikator für die Hochwertigkeit bzw. die Qualität des Produkts.

Im Unterschied zum Extrakt zeichnen sich Kapseln dadurch aus, dass sie ausschließlich aus Lipiden bestehen, welche direkt aus dem Muschelfleisch gewonnen werden. Dabei werden die Fettsäuren in einem aufwendigen Prozess extrahiert um wasserlösliche Mucopolysaccharide zu erhalten. Diese fungieren im Körper als Bausteine der Zellen, sind extrem empfindlich gegenüber Hitze und Kälte und können nur bei schonender Herstellung bestmöglich erhalten bleiben. Versuchen Sie also vor dem Kauf immer etwas über das genaue Herstellungsverfahren des Produkts ausfindig zu machen. Manche Hersteller lassen sich dieses sogar zertifizieren und garantieren somit beste Qualität.

Im Internet werden neben Kapseln und Pulver aber auch noch Cremes oder Salben auf der Basis von Grünlippmuscheln angeboten. Eines der beliebtesten Produkte im Onlinehandel wird in Deutschland hergestellt und ist eigentlich für Hunde gedacht. Das Produkt enthält neben Grünlippmuschelpulver noch andere Stoffe wie Ingwer, Bierhefe oder Teufelskralle und wird in Tablettenform angeboten, weshalb es von Hunden sehr gut angenommen wird. Das äußert positive Feedback von Kunden belegt zu 100 % die gesundheitsfördernde Wirkung des Präparates bei Hunden. Besonders Gelenkerkrankungen und dadurch verursachte Beschwerden konnten durch eine regelmäßige Fütterung mit dem Präparat merklich gelindert werden.

Welche Beschwerden können durch Grünlippmuscheln gelindert werden?

Bei Grünlippmuscheln handelt es sich wie bereits erwähnt um ein reines Naturprodukt, welches durch seine hochwertigen Inhaltsstoffe zahlreiche positive Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit hat.

Nachfolgend die wichtigsten positiven Auswirkungen von Grünlippmuscheln auf die Gesundheit:

  • Linderung von Beschwerden bei Erkrankungen von Knorpeln, Knochen oder Wirbeln:Vor allem Erkrankungen im Bereich der Knochen, Knorpel oder Wirbel können effektiv durch die Einnahme von Grünlippmuschel als Extrakt oder in Kapselform behandelt werden. Positiv wirkt sich dies vor allem auf Krankheiten wie Arthrose, Arthritis oder Rheuma aus. Bei leichten Beschwerden kann es durch die Inhaltsstoffe der Muschel in den meisten Fällen zu einer kompletten Linderung der Beschwerden kommen. Zudem kann der mit zunehmendem Alter stattfindende natürliche Verschließ der Gelenke drastisch reduziert werden. Eine Aufrechterhaltung des Knorpelbaus kann dadurch bis ins hohe Alter garantiert werden. Bei einer schwereren Art von Erkrankung kann die Muschel alleine leider keine Wunder wirken, aber in Kombination mit Medikamenten kann sie auf jeden Fall zu einer deutlich schnelleren Besserung beitragen.
  • Linderung bei entzündlichen Erkrankungen:Im Unterschied zu natürlich voranschreitenden degenerativen Erkrankungen, handelt es sich z.B.: bei Arthritis um eine entzündliche und rheumatische Erkrankung, welche nicht nur ältere, sondern auch jüngere Menschen gleich stark treffen kann. Häufige Ursachen für Arthritis sind Stoffwechselerkrankungen, Allergien oder andere rheumatische Erkrankungen. Bei all diesen Beschwerden können durch die Einnahme von Grünlippmuscheln als Nahrungsergänzungsmittel deutliche Verbesserungen erzielt werden. Denn die mehrfach ungesättigten Fettsäuren können Entzündungen vorbeugen und gleichzeitig den Aufbau von Knorpeln, Gelenken und Knochen fördern.
  • Linderung von asthmatischen Beschwerden:Die Wirkstoffe der Grünlippmuschel wirken sich positiv auf eine Asthma-Erkrankung aus. Diese Tatsche konnte durch eine umfassende Studie, welche in St. Petersburg durchgeführt wurde, bewiesen werden. Ursächlich für die positive Auswirkung ist das in der Muschel enthaltende Lyprinol. Bei Probanden, denen aus Grünlippmuscheln extrahiertes Lyprinol zugeführt wurde, konnten bereits nach einer Behandlungszeit von 2 Monaten deutliche Verbesserungen, wie etwa ein Abschwellen der entzündeten Schleimhäute, eine deutliche Reduktion des typischen Lungenpfeifens und eine erhöhte Atemgeschwindigkeit nachgewiesen werden. Den Probanden viel das Atmen nach der Behandlung leichter und die Lungen wurden mit mehr Sauerstoff versorgt.
  • Positive Auswirkung bei der Stärkung des Bindegewebes:Neben den in Grünlippmuscheln enthaltenen essenziellen Fettsäuren und Glykosaminoglykanen sind auch die enthaltenen Mineralstoffe, Spurenelemente und die sehr hohe Konzentration an Kieselsäure erwähnenswert. Diese Sauerstoffsäure von Silizium stärkt das Bindegewebe und die Haut und sorgt nicht nur für gesunde Knochen und Gelenke, sondern auch für eine straffe Haut.
  • Wirkung von Grünlippmuscheln auf Tiere:Nicht nur Menschen, sondern auch Tiere können von den zahlreichen Inhaltsstoffen der Grünlippmuschel profitieren. Speziell bei Hunden, Katzen und Pferden zeigten sich durch die Verabreichung von Grünlippmuschel-Produkten zahlreiche positive Effekte. Vor allem bei entzündlichen Erkrankungen konnten deutliche Erfolge erzielt werden. Studien zeigten das bei Hunden degenerative Gelenkerkrankungen gelindert und bei Pferden durch Entzündungen verursachte Gelenkschmerzen reduziert werden konnten. Auch mit Kleintieren wie Ratten durchgeführte Studien hatten positive Ergebnisse zur Folge.

    Grundsätzlich sollten Grünlippmuscheln an Tiere in Form von Tabletten oder Pulver verabreicht werden, da Kapseln meist nur schwer eingenommen werden können. Die jeweilige Dosis orientiert sich an der Größe der Tiere, bzw. sollte vorab mit dem Tierarzt abgeklärt werden.

Grünlippmuscheln als Nahrungsergänzungsmittel – Dosis und Nebenwirkungen

Grünlippmuscheln sind als Nahrungsergänzungsmittel entweder als Pulver, als Extrakt oder in Form von Kapseln im Handel erhältlich. Generell wird eine Einnahme im Zuge einer mehrwöchigen Kur empfohlen, obwohl auch nichts gegen eine Einnahme über einen weitaus längeren Zeitraum spricht. Bezüglich der Dosierung, sollten Sie sich an die Empfehlungen des Herstellers halten, wobei einstimmig davon abgeraten wird mehr als 1000-1500 mg pro Tag einzunehmen. Dabei sollte Sie immer auf die angeführte Dosierung achten, denn bei dieser kann es je nach Produkt zu erheblichen Unterschieden kommen. Während mache Kapseln um die 500 mg oder mehr an Grünlippmuschel enthalten, sind Pulver bzw. Extrakte generell viel geringer dosiert und können daher auch in größeren Mengen eingenommen werden.

Grundsätzlich sollten Sie aber die genaue Dosierung vor der ersten Einnahme von der Herstellerauskunft bzw. einer ärztlichen Empfehlung abhängig machen. Sie können auch mit einer geringeren Dosierung beginnen und sich langsam auf die empfohlene Dosis hinarbeiten.

Da die Einnahme von Grünlippmuscheln auch bei Tieren, wie Hund, Katze oder Pferd zu positiven Ergebnissen führt, können Sie das Nahrungsergänzungsmittel natürlich auch Ihrem Tier verabreichen. Aber auch in diesem Fall gilt es sich strikt an die jeweiligen Dosierungsvorgaben zu halten bzw. diese vorab mit einem Tierarzt abzuklären.

Nebenwirkungen bei einer Einnahme von Grünlippmuschel-Präparaten

Im Normalfall sind bei einer korrekten Einnahme bzw. Dosierung keinerlei ernsthafte Nebenwirkungen zu erwarten. Bei der Grünlippmuschel handelt es sich um ein natürliches Produkt, welches kaum Nebenwirkungen besitzt. Achten Sie auf jeden Fall auf die Herkunft des Produkts, denn nur Grünlippmuscheln aus reinen Gewässern garantieren für beste Qualität. Muscheln aus verschmutzten Gewässern können eventuell durch Schwermetalle belastet sein oder Gifte von Schalentieren oder Algen enthalten.

Vorsicht ist bei Menschen mit Meeresfrüchteallergie geboten, sie sollten Grünlippmuscheln auf keinen Fall zu sich nehmen. Wenn Sie eine Meeresfrüchteallergie haben kann es zu erheblichen Nebenwirkungen, wie Juckreiz, Ausschlägen, Atemnot oder Schwellungen kommen. Sollten Sie bei sich eines dieser Symptome bemerken, stoppen Sie die Einnahme und konsultieren Sie einen Facharzt.

Zahlreiche Erfahrungsberichte und Studien belegen aber eindeutig die positiven Eigenschaften der Grünlippmuschel (Perna Canaliculus). Sie erfreut sich weltweit großer Beliebtheit und zeigt nicht nur bei Menschen, sondern auch bei Tieren sehr positive Auswirkungen auf den Gesundheitszustand. Als natürliches Schmerzmittel bzw. zur Prävention werden der Muschel nur die besten Eigenschaften zugeschrieben und viele Menschen berichten gar von einer kompletten Schmerzbefreiung.

Unser Fazit zeigt weshalb Grünlippmuscheln so gesund sind?

Auch wenn Muscheln in unseren Breitengraden weder für Tiere, noch für Menschen als pharmazeutisches Medikament zugelassen sind, sprechen zahlreiche Studien und diverse Erfahrungsberichte doch eine klare Sprache. Alle bis dato gewonnenen Erkenntnisse weisen auf die Einzigartigkeit der Grünlippmuschel als Lebensmittel bzw. Nahrungsergänzungsmittel hin. Sie ist reich an wertvollen Inhaltsstoffen, wie mehrfach ungesättigten Fettsäuren, Mineralien und Spurenelementen. Diese wirken nicht nur als Entzündungshemmer bzw. Radikalfänger, sondern fördern auch die Gesundheit der Knochen und die Bildung von Gelenksschmiere, welche unumgänglichen Abnützungen vorbeugt.

Durch eine gesunde und vielfältige Ernährung in Kombination mit ausreichend Bewegung und der Einnahme von Grünlippmuscheln als Ergänzungsmittel in Form von Kapseln, Pulver oder Extrakt kann die Gesundheit Ihrer Knochen, Gelenke und Knorpel bis ins hohe Alter bestens erhalten bleiben.